Vorpommern Rügen

with Keine Kommentare

Kaum ein von Menschen erdachtes Bauwerk kann sich mit der Schönheit der wildwachsenden Natur vergleichen. Der Landkreis Vorpommern Rügen hat beides. Die schöne Hansestadt Stralsund im Zentrum des Landkreises lockt Touristen mit Einkaufsmöglichkeiten, eingerahmt von historischen Gebäuden. Dazu kommen die typischen Freizeitmöglichkeiten und auch ein paar individuelle Besonderheiten. Die Ostseeküste mit der Insel Rügen und der Halbinsel Fischland-Darß-Zingst bietet, neben einer beispiellosen Natürlichkeit, Erholungsmöglichkeiten für die ganze Familie. Da der Landkreis sich die Förderung des Tourismus als hohes Ziel gesetzt hat, sind in den letzten Jahren immer differenziertere Angebote entstanden, die dem Urlauber alle Möglichkeiten der Gestaltung freilassen. Hier warten noch echte Abenteuer.

Mehr als nur Badeurlaub auf der Halbinsel Fischland-Darß-Zingst

Selbstverständlich suggerieren 60 km feine, weiße Sandstrände einen traumhaften Badeurlaub. Das ist in der Tat auf der Halbinsel Fischland-Darß-Zingst möglich. Jedoch es wäre nicht korrekt, die Region auf dieses eine touristische Element zu reduzieren. An den Küsten finden Familien Strandaktivitäten, die auch den Nachwuchs tagsüber beschäftigt halten. Das ist echte Erholung für gestresste Elternnerven. Wer es lieber sportlich mag, kann sich dem Kite- und Windsurfen widmen. Der geübte Surfer entdeckt wundervolle neue Stellen um seinem Sport in Ruhe nachzugehen. Auch der Anfänger kann hier durchstarten und sich in einer Surfschule die ersten Meriten verdienen. Je nach Vorliebe kann eine Ferienunterkunft in den aktiven Ostseebädern oder den beschaulichen Boddendörfern gefunden werden. Die gesunde Seeluft an der Ostsee mit ihrem hohen Salzgehalt trägt das Ihre zum Relax-Urlaub bei. Traumhafte Tage sind vorprogrammiert, wenn echte Idylle dem Geist ein Balsam wird.

Kultur im Zeichen des Bernstein

Die Halbinsel hat aber noch mehr zu bieten. Im Naturpark „Vorpommersche Boddenlandschaft“ läuft zweimal im Jahr ein ganz besonderes Naturschauspiel ab. Ungefähr 70.000 Kraniche nutzen das Gebiet als Rastplatz. Die Region ist das größte naturbelassene Anlandungsgebiet Deutschlands für die Tiere. In der Bernsteinstadt Ribnitz-Damgarten dreht sich alles um das traditionelle Ostseegut. In vielen Manufakturen werden Bernsteinprodukte hergestellt. Der interessierte Besucher kann selbst beim Produktionsprozess mit dabei sein. Das Deutsche Bernsteinmuseum präsentiert hier eine der schönsten Bernsteinausstellungen Europas. Zahlreiche Schlösser und Gutshäuser berichten über die Historie der Region und sind aktiv involviert in das gegenwärtige Kulturleben. Auf einem Teich beim Schloss Schlemmin findet alljährlich die Musikveranstaltung „Swimming Piano“ statt, die Touristen und Einheimische gleichermaßen verzaubert. Die Künstlerkolonie in Ahrenshoop produziert viel Ostseetypisches. Das Umweltfotofestival „horizonte zingst“ kann sogar internationalen Ansprüchen gerecht werden. Verschiedene kulturelle Tagesaktivitäten sorgen für einen abwechslungsreichen Urlaub auf der Halbinsel wie in der ganzen Urlaubsregion Mecklenburg-Vorpommern.

Rügen – Urlaubstraum am Kreidefelsen

Noch weitaus bekannter ist die Insel Rügen, wegen ihrer romantischen Urlaubsmöglichkeiten und ihrem familiären Charakter. Die Landschaft ist einmalig und bietet hochwertige Naturerlebnisse. Neben zwei Nationalparks gibt es das UNESCO-Weltkulturerbe auf Rügen. Dazu gesellt sich noch ein Biosphärenreservat. Alleine die Naturgewalt dieser Orte lässt die Insel Rügen in einem ganz besonderen Licht erstrahlen. Kilometerlange Ostseestrände bieten noch vielschichtigere Landschaftserlebnisse. Feuersteinfelsen, Boddenlandschaft und die berühmten und wunderschönen Kreidefelsen runden das Bild ab. Geschichtliche Zeugnisse reichen zurück in die Steinzeit. Die ehemalige Fürstenresidenz in Putbus ist im klassizistischen Stil erbaut und damit eine der letzten Stadtanlagen Europas, die diesen Planungsstil bevorzugten. Museen, Galerien, Ausstellungen und Ateliers geben Einblicke in das rege Schaffen der Künstler auf Rügen. Der Baumwipfelpfad und das Naturerbezentrum Prora sind nur zwei der zahlreichen weiteren Attraktionen, die den Rügenurlaub so spannend machen. Es gibt immer wieder etwas Neues zu entdecken.

Der Rasende Roland und alte Piratengeschichten

Beim „Rasenden Roland“ handelt es sich um die älteste, historische Schmalspurbahn Deutschlands. Die südlichen Ostseebäder werden vom „Roland“ angefahren und bieten dem Urlauber ein wahrlich altbackenes Erlebnis. Wem diese Zeitperiode noch nicht weit genug in der Geschichte zurückliegt, der kann sich zu den legendären Vitalienbrüdern begeben. Diese herrschten im Mittelalter unter Führung von Klaus Störtebeker als Piraten über den Ostseeraum und haben heute ihr historisches Erbe bei den „Störtebeker Festspielen“, die im Sommer ein echter Touristenmagnet auf der Insel sind. Der „Festspielfrühling Rügen“ bringt wundervolle dramatische und musikalische Darbietungen auf die Bühne. Überhaupt bemüht sich die Region ein ganzjähriges Urlaubserlebnis anbieten zu können. Rügen bietet bei jeder Wetterlage spektakuläre Einsichten in die Natur des Ostseeraums. Bei schlechtem Wetter lassen sich daher mit Leichtigkeit andere Aktivitäten finden.

Unter Backsteinen in Stralsund

Auch die übrige Region des Landkreises Vorpommern-Rügen hat die typischen Merkmale der Ostseelandschaft im Programm. Ein echtes Highlight ist auch die historische Hansestadt Stralsund mit ihren Backsteinbauten. Die Bauwerke aus der Hansezeit machen aus der Stadt ein riesengroßes Freiluftmuseum und sorgten dafür, dass die Altstadt zum UNESCO-Weltkulturerbe werden konnte. Im Mittelalter war Stralsund eine Stadt von großer Bedeutung im Ostseeraum und die St. Marien-Kirche war das höchste Gebäude der Welt. Der Zauber dieser Zeit liegt immer noch über der Stadt. Das Deutsche Meeresmuseum informiert an vier Standorten in Stralsund über die beeindruckende Welt auf und unter dem Meer. Im Jahr 2008 kam das OZEANEUM hinzu, das bereits die Auszeichnung zum „Europäischen Museum des Jahres“ erhielt. Weitere Museen erzählen die Geschichte der Hanse in ihren verschiedenen Facetten. Im Rahmen des Ostseesommers werden Festivals veranstaltet. Diese bieten für Jung und Alt abwechslungsreiche Unterhaltung.

Maritimes Flair und Fischspezialitäten

An der urigen Hafenpromenade entlang findet man Kneipen, Bars und Restaurants für die Pausen zwischendurch. Besonders Fischspezialitäten aller Art stehen im Mittelpunkt der Ostseeküche. Beim Bummeln stoßen Sie dann auch schnell auf das Segelschulschiff Gorch Fock I, welches zu einem Besuch an Deck einlädt. Überregional bekannt sind die Wallensteintage, die ein großes Stadtfest mit sich bringen.

Die Hansestadt wird in die Zeit des 30 jährigen Krieges zurückversetzt und man wird an die erfolgreiche Verteidigung der Stadt gegen die kaiserlichen Truppen, unter der Führung von Wallenstein im Jahre 1628, erinnert. Die Welt des 17. Jahrhunderts kommt daher mit Honigbier und Koboldspucke, während Gaukler, Akrobaten, Tänzer und Sänger die einzigartige Atmosphäre in der Innenstadt erzeugen. Vor den Toren der Stadt lagern die kaiserlichen Truppen und die Verteidiger Stralsunds. In einer realistischen Nachstellung des Lagerlebens, können sie Musketiere, Pikeniere und Kanoniere bei der Arbeit bestaunen. Der historische Angriff auf das Stadttor wird ebenfalls hautnah erlebt.

Die Urlaubsregion Mecklenburg-Vorpommern steht für aktive und passive Erholung

Die Säulen der touristischen Erlebniswelt im Landkreis Vorpommern Rügen sind gleichermaßen die Natur und die Kultur. Sowohl auf Rügen als auch auf der Halbinsel Fischland-Darß-Zingst steht die klassische Familienerholung voran, wenn am Strand relaxt wird, oder die Landschaft erkundet wird. Die punktuellen Kulturspektakel wie das Störtebeker-Festival oder die Wallensteintage ziehen Zuschauer und Besucher aus ganz Deutschland und den Nachbarländern an. Große und kleinere Veranstaltungen ziehen Jung und Alt in den Bann und definieren die Region als Urlaubsland für Jedermann.