Vorpommern Greifswald

with Keine Kommentare

Der Landkreis Vorpommern Greifswald liegt im südöstlichen Teil von Mecklenburg-Vorpommern. Er umfasst hauptsächlich den südlichen und mittleren Teil Vorpommerns sowie ein kleineren mecklenburgischen Teil am Galenbecker See und die etwas im Süden davon befindliche Stadt Strasburg in der Uckermark. Der Landkreis Vorpommern Greifwald bildet im Nordwesten die Grenze zum Landkreis Vorpommern Rügen sowie in westlicher Richtung bis Südwesten grenzt er an den Landkreis Mecklenburgische Seenplatte. Im Osten bildet er die Grenze zu Polen und im Süden die Grenze zu Brandenburg. Dieser Landkreis ist, wenn man die Fläche zugrunde legt, der drittgrößte Landkreis in Deutschland.

Die Hanse- und Universitätsstadt Greifswald

Die Universitätsstadt Greifswald, als größte Stadt des Landkreises bietet allerhand Kultur und Kunst. Hier gibt es zum Beispiel den größten und prunkvollsten Marktplatz Norddeutschlands. Auch Backsteingotik, sowie andere Epochen der Zeitgeschichte sind hier zu besichtigen. Das Pommerische Landesmuseum ist nur eines der zahlreichen Museen der Stadt. Hier können Sie Geschichte schnuppern und einen Hauch von Kultur. Es sind dort Funde aus dem Mittelalter ausgestellt und Sie können den Klostergarten besuchen.

Direkt hinter der Altstadt von Greifswald befindet sich der Greifswalder Bodden, eine Bucht der südlichsten Ostsee, der größer ist, als der größte See Deutschlands, der Bodensee.
Die Lage zum Stettiner Haff und dem Greifswalder Bodden macht die Gegend zu einer landschaftlichen Attraktion. Die Küstengebiete sind durch Schilfgürtel geprägt und verleihen der Landschaft ein Bild, wie es zu Urzeiten einmal auf der Erde aussah.

Ostseeküste und Haffküste

Usedom, Rügen und Hiddensee sind die drei größten und bekanntesten Inseln der Mecklenburgischen Ostsee. Hier gibt es Seebäder, wie Binz und Sellin auf Rügen, mit großen Hotels und zahlreichen Pensionen. Der rasende Roland ist einer der bekanntesten nostalgischen Eisenbahnen Deutschlands und führt einmal quer über die Insel. Über 2,5 Kilometer zieht sich das alte Prora über Rügen. Ein Haus, dass Adolf Hitler damals für Feriengäste errichten ließ, welches jedoch nie fertig wurde und heute als Ruine stehengeblieben ist. Es ist übrigens das längste zusammenhängende Gebäude Europas.

Auf Usedom, der Nachbarinsel von Rügen gibt es allerhand zu erleben. Die Königsbäder Ahlbeck, Bansin und Heringsdorf haben wunderschöne Strände, Seebrücken und Strandpromenaden. Hier gibt es alles, was das Herz begehrt. Wunderschön sind auch die Ausflüge in den Wald von Zinnowitz. Wanderungen, Spaziergänge und Radtouren können auf der Insel Usedom gemacht werden, die zur Hälfte polnisch ist. In Swinemünde geht ein Grenzübergang ins benachbarte Polen.

Die Gestaltung der Landschaft

Die Prägung der Landschaft erfolgt durch die vorhandenen Küstengebiete zwischen Stettiner Haff und dem Greifswalder Bodden. Im Norden des Gebietes findet man mit den dort gelegenen Boddengewässern ( Peenestrom, Krumminer Wiek, Stettiner Haff, Greifwalder Bodden, Achterwasser) viele Küstengebiete, die durch das Vorhandensein von Schilfgürteln an den Ufern hervorstechen. Die hier vorhandene Vielzahl von kleinen Bodden sowie Wieke erstrecken sich über weite Gebiete der Landschaft im Hinterland zur Ostsee.

Dabei ist das Festland, das sich zwischen Greifswald und Anklam befindet, stark von der Landwirtschaft geprägt. Die Landschaft wird hier durch weite Felder und etwas kleinere Erhebungen bestimmt. Die sich  ebenfalls in diesem Landkreis befindliche Insel Usedom ist nach Rügen die zweitgrößte Insel, die in Deutschland vorhanden ist. Die Insel ist gleichzeitig auch als Naturpark ausgewiesen.

Im südlichen Bereich des Landkreises befindet sich ein hoher Waldbestand. An der Haffküste sowie in anderen Bereich der Region prägen vor allem Alleen das Landschaftsbild.

Zwischen den Brohmer Bergen sowie der Ueckermünder Heide befindet sich die Friedländer Große Wiese. Dort befand sich eine der umfangreichsten Kalkflachmoore in Norddeutschland. Heutzutage sind diese Wiesenflächen hauptsächlich dazu da, als Rast- sowie Nahrungsrevier von ca. 180 Vogelarten zu dienen.

In den Brohmer Bergen findet man ausgedehnte Misch- und Rotbuchenwälder. Am Rande der Brohmer Berge liegt der Galenbecker See. Wenn man das Randowtal entlang geht, trifft man hier die für dieses Gebiet einmalige Steppenflora an. Dieses Gebiet wird auch als Naturpark Am Stettinger Haff bezeichnet und ist als Naturraum seit 2005 geschützt.

Die wichtigsten Flüsse im Landkreis Vorpommern Greifwald sind die Uecker, die Randow, die Peene und der Ryck. Die Peene ist voll schiffbar.

Bei Anklam und Greifswald dominiert die Landwirtschaft in der Region. Riesige Felder prägen das Landschaftsbild und auch Moore und Moränen sind hier vorhanden. Ein landschaftlich sehr reizvoller Teil des Landkreises sind die Brohmer Berge, ein riesiges Misch- und Laubwaldareal. Berge ist etwas zu viel gesagt, denn die höchsten Erhebungen sind nur gute 150 Meter hoch. Neben dem Hirschkäfer und dem Kammmolch finden Sie hier auch Rehe, Hirsche und anderes Wild.

Aktivitätsmöglichkeiten

Der Landkreis Vorpommern Greifswald hat mit seiner Ausdehnung von fast viertausend Quadratkilometer die Größe der Insel Mallorca erreicht. Diese ganze beschriebene Gebiet, und hier vor allem die Insel Usedom, sind ein sehr beliebtes Urlaubsziel. Dabei werden die Gäste von Wasser, Sonne sowie von einem feinen Sandstrand, der sich über eine Länge von 40 Kilometern erstreckt, angezogen. Das wird noch von vielen Kulturangeboten, die es in dieser Region insbesondere in der Sommerzeit gibt, unterstützt.

Hier bieten sich viele Möglichkeiten an. Dazu gehören u.a. auch die Flüsse mit dem Kanu zu erkunden und dort den einen oder anderen Biberbau zu beobachten oder mit Hilfe des Fahrrades das dort vorhandene weite Land an der Peene, Uecker, Haff oder Randow zu erfahren und zu erkunden. Ebenso sind viele Wandermöglichkeiten in den ausgedehnten Buchen- und Kieferwäldern sowie durch die Ueckermünder Heide angesagt. Auch für das Reiten gibt es viele Möglichkeiten.

Bei Wanderungen durch das Gebiet sollten Sie den Fluss Ryck nicht außer Acht lassen, denn hier ist eine einzigartig landschaftliche Schönheit vertreten. Wandern Sie den Treidelpfad entlang und genießen das schöne Wetter. Es ist ein ganzjährig gut begehbarer Wanderweg. Den Greifswalder Bodden können Sie auch mit einem Kajak oder Kanu befahren und dort entlang der Küste paddeln. Neben diesen Aktivitäten können Sie auch segeln und hochseeangeln.

Ausflüge in die Umgebung

Wunderschöne Ausflüge können Sie in die nahegelegene Hansestadt Stralsund unternehmen. Eine Hansestadt der Superlative, die nicht nur ein antikes Altstadtzentrum mit zahlreichen Kirchen hat, sondern auch das berühmte Meeresmuseum und einen schmucken kleinen Hafen.

Die polnische Hansestadt Stettin ist ein wunderschönes Ausflugsziel für alle Mecklenburgreisenden. Hier finden Sie die Kultur und unseres Nachbarlandes gepaart mit wunderschönen Stränden und einem großen Hafen.

All das erleben Sie im schönen Mecklenburg und ihrer Umgebung. Reizvolle Landschaften, weite Wiesen und Felder, sowie zahlreiche Attraktionen in den einmaligen Hansestädten entlang der Ostsee bis hinüber ins schöne Polen.